Evangelisch–Lutherische
St.-Nicolai-Kirchgemeinde Aue

Einzelansicht

Einladung zum Gebet

Im Frühjahr gab es verschiedene Gebetsaktionen. Das war eine gute Sache.

Man konnte zu einer bestimmten Zeit zu Hause beten und wusste, dass andere zur selben Zeit auch die Hände falten.

Sollten wir das nicht wieder verstärkt praktizieren?

Unser Land braucht Gebet! Ich lade Sie herzlich ein, täglich zu einer festen Zeit die Hände zu falten und Gott um seinen Beistand zu bitten für alle, die Verantwortung tragen; für die Erkrankten; für Ärzte, Schwestern und Pfleger und das medizinische Personal; für Einsame und Traurige; für Menschen, deren Existenz aufgrund von Einschränkungen bedroht ist, für alte und schwache Menschen; für alles, was uns Sorge und Angst macht.

Wie wäre es, wenn wir wieder 20.20 Uhr als Gebetszeit ausmachen?